Zur Hauptnavigation Zur Suche Zum Inhalt Zum Seitenende
Portraitbild von Monika Pischetsrieder

"Die Bioökonomie kann dazu beitragen, gesunde und sichere Lebensmittel nachhaltig herzustellen und Lebensmittelabfälle zu vermeiden."

Prof. Dr. Monika Pischetsrieder

Inhaberin des Lehrstuhls für Lebensmittelchemie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Die wichtigsten Stationen der Karriere

seit 2004
Professorin und Inhaberin des Lehrstuhls für Lebensmittelchemie, Universität Erlangen-Nürnberg  

1999–2004
Professorin für Lebensmittelchemie, Universität Erlangen-Nürnberg

1999
 
Habilitation in Lebensmittelchemie, LMU München 

1997–2000

Visiting Assistant Professor, Columbia University, New York/NY, USA 

1994–1995
Postdoktorandin, Institute of Pathology, CWRU, Cleveland/OH, USA

1994
Promotion in Lebensmittelchemie, LMU München

1991 
Staatsexamen Lebensmittelchemie, LMU München 

Tätigkeiten und Mitgliedschaften:

seit 2021
Wissenschaftlicher Beirat Bundesinstitut für Risikobewertung

seit 2015
Wissenschaftlicher Beirat des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft 

seit 2020

Wissenschaftlicher Beirat des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit 

2014–2019

Vorsitzende der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (GDCh)

2011–2019

Vorstand der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (GDCh)

2012–2016

Fachkollegiatin DFG

Biografie

Monika Pischetsrieder ist eine Wissenschaftlerin, die molekulare Prozesse mit dem Ziel untersucht, die Sicherheit, (Bio-)Funktionalität und Authentizität von Lebensmitteln zu verbessern.

Fokus

  • Lebensmittelproduktion
  • Lebensmittelsicherheit

Zukunfsaufgaben

  • Die ausreichende Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung mit gesunden, sicheren und unverfälschten Lebensmitteln
Folgen Sie uns