Zur Hauptnavigation Zur Suche Zum Inhalt Zum Seitenende
Portraitbild von Thomas Brück

"Bioökonomie ist für mich ein Schlüssel zur nachhaltigen Transformation von Industrie und Gesellschaft. Neue Produkte und Prozesse werden unser Leben und Arbeiten klimaneutral gestalten."

Prof. Dr. Thomas B. Brück

Werner Siemens Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie,
Direktor des TUM Algentechnikums, Technische Universität München 

Die wichtigsten Stationen der Karriere

seit 2019
TUM Ziel-Institute for Food and Health

seit 2019
TUM Katalyseforschungszentrum 

seit 2018
Werner Siemens Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie, Fakultät für Chemie, Technische Universität München  

seit 2017
W3 Stiftungsprofessur, Werner Siemens Lehrstuhl für Synthetische Biotechnologie, Technische Universität München, DE

seit 2015
Direktor TUM Algentechnikum

seit 2011
Mitglied des TUM Zentrums für Weisse Biotechnologie

2011–2018
Fachgebiet für Industrielle Biokatalyse, Fakultät für Chemie, Technische Universität München 

2011-2017
W2 Stiftungsprofessur für Industrielle Biokatalyse, Dept. Chemie, Technische Universität München, München, DE

2008–2010
Global Portfolio Manager, Technology and Patents, Süd-Chemie AG, München

2007-2011
Global Portfolio Mananger IP und Technologie, Biotechnologie Einheit, Süd-Chemie AG (jetzt Clariant AG)

2006–2008
Department Head Analytics, Assay and Application-Development, Süd-Chemie AG, München

2006-2007
Abteilungsleitung Bioprozessentwicklung, Analytik, Biochemie, Süd-Chemie AG (jetzt Clariant AG), München, DE

2006–2009
Visiting Assistant Professor, Marine Biotechnology, Florida Atlantic University, Boca Raton, U.S.A.

2004–2006
Assistenz-Professor “Biokatalyse und Protemik”, Centre of Excellence in Biomedical and Marine Biotechnology, Florida Atlantic University, Boca Raton, U.S.A.

2003–2004
Postdoktorand, Centre of Excellence in Biomedical and Marine Biotechnology, Florida Atlantic University, Boca Raton, U.S.A.

2002-2006
Assistant Professor für Marine Biokatalyse am Center of Excellence for Marine Biotechnology, Florida Atlantic University, USA

1998-2002
Promotion in Biochemistry/ Enzymology am Imperial College, London und Greenwich University, London, U.K.

1992-1998
Studium der Chemie, Biochemie und Managment, Keele University, U.K. mit Abschlüssen: dualer B.Sc. (HON.) Chemie/Biochemie, Master of Philosopy in Molekulare Medizin

Tätigkeiten und Mitgliedschaften

 

seit 2021
Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates von Global Sustainable Innovation GmbH

seit 2020
Mitglied des TUM Zentrums für Ernährung und Gesundheit

seit 2020
Mitgründer und Mitglied des Management Boards der Global Sustainable Transformation (GST) GmbH (Palmöl Ersatz)

seit 2018
Mitglied des TUM Katalysezentrums

seit 2018
Vize Vorstand Dechema Algenbiotechnologie

seit 2017
Wissenschaftlicher Beirat Novaton GmbH

seit 2017
Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates MED GmbH

seit 2017
Mitgründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Mother Earth Dermatics (MED) GmbH (Biologischer Insektenschutz)

seit 2015
Beiratsmitglied der Novaton Erneuerbaren Energien GmbH, Zürich, CH (Nachhaltige Aquakultur)

seit 2011
Mitglied des Steuerungsausschusses des TUM Zentrum für Weisse Biotechnologie

seit 2011
Gründungsberater der TUM Enterpreuneurship

2004-2006
Chief Technology Officer der Nautilis Inc., Boca Raton Florida, USA (Marine Biopharmazeutika)

Auszeichnungen

Für seine innovativen Forschungsaktivitäten im Bereich der Bioökonomie und urbanen Nachhaltigkeit folgte 2019 der erste Nachhaltigkeitspreis der Technischen Universität München

Die wissenschaftlichen Arbeiten von Prof. Brück wurden 2018 als aktive, industriell relevante CO2 Senke im Weltklimareport zitiert. Das „European Business Council für Sustainable Energy“ (www.e5.org) verlieh Professor Brück für diese Arbeiten den e-Ward 2018.

Biografie

Prof. Brück ist eine akademische Führungspersönlichkeit mit Fokus auf Design und  Entwicklung von nachhaltigen, zirkulären Bioprozessen. Er hat einen grundlegenden Fokus auf die Erforschung biokatalytische Systeme. Prof. Brück kombiniert akademische Exzellenz mit einem Hintergrund in industrieller Forschung und Entwicklung auf wissenschaftlicher und Management Führungsebenen.

Fokus

  • Biokatalyse, Bioprozesse
  • Zikuläre Bioökonomie, Bioraffinie
  • Synthetische Biologie, System Biologie

Zukunfsaufgaben

  • Nachhaltige Energie, Nahrungsmittelsystme
  • Technologischer Industriewandel
  • Treibhausgas Nutzung- und Eliminierung
Folgen Sie uns